H2O Turmpark e.V.
Alt-Salbke 110, Magdeburg

Demnächst im Turmpark

Offener Turmpark

Am 22.07.2018 13:00 bis 18:00 Uhr im Turmpark Alt-Salbke

Am Sonntag den 22.7.18 öffnet der Turmpark sein neues Tor am Ende der neuen Straße. Wer möchte kann die 164 Stufen zur Aussichtsplatform im Turm nach oben steigen. Im Pumpenhaus können Sie Kunst betrachten und sich oder ihre Kinder und Enkel im Siebdruck probieren. Gestalten und drucken Sie im Siebdruck ihr eigenes Bild auf Karton, Shirt oder einen Beutel. Die Shirts oder Beutel bitte mitbringen. Genießen Sie die Atmosphäre im Park bei Kaffee und Kuchen .
Der Eintritt ist frei. Einen Spende hilft uns den Turmpark zu erhalten. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

North Sea Gas

Am 25.07.2018 20:00 Uhr im Turmpark Alt-Salbke

Schottenfolk tanzt auf allen Saiten
Folk-Band North Sea Gas gibt Konzert in Magdeburg
Mit dem Programm Feel the Music (Fühle die Musik) kommt das Folk-Trio North Sea Gas aus Edinburgh am Mittwoch, dem 25. Juli, in den Turmpark Alt-Salbke 110 in Magdeburg. Beginn ist 20 Uhr. Zu hören sein werden im Programm alte sowie neue Songs und natürlich die Titel der im Vorjahr veröffentlichten 18. CD When We Go Rolling Home.
Nach dem ersten Jahres-Höhepunkt im Atholl-Palace-Hotel in Pitlochry zu Neujahr gibt es im Jahresverlauf gut 150 weitere Konzerte. In diesem Jahr hat sich aber selbst die Tourplanung nur nach einem Höhepunkt gerichtet: Grant Simpson ist im Mai in den Hafen der Ehe eingelaufen. Ein stimmiges Bild, denn bei dem 1980 gegründeten Ensemble dreht sich fast alles um die Geschichte und das Meer, das Schottland umgibt. Und so trat das Brautpaar nicht nur im Hochland vor den Traualtar, sondern in der Nähe des Glenfinnan-Monuments. Dort, wo Bonnie Prince Charly 1745 bei seiner Landung in Schottland die Standarte in den heimatlichen Boden gerammt hat. Um die Kämpfe der Jakobiten und die schottische Unabhängigkeit geht es dann auch musikalisch in zahllosen fantastischen Kompositionen, die North Sea Gas bekannt gemacht haben.
Bandgründer Dave Gilfillan (Gitarre, Banjo, Bodhran) wird das von ihm komponierte Fischerlied Haul Away singen, Ronnie MacDonald (Gitarre, Bouzouki) mit seinen Liebessongs Herzen zum Schmelzen bringen, während Grant Simpson den Bogen wie ein Hexer auf den Fiddle-Saiten tanzen lässt. Das Trio erzeugt eine Faszination, der sich das Publikum nicht entziehen kann. So ist es seit der Bandgründung und so ist es seit 2006, seitdem North Sea Gas in dieser Besetzung spielt. Dabei gab es goldene und silberne Preise von der schottischen Musikindustrie und die CD von 2013 wurde vom Celtic-Radio in den USA zum Besten Album gekürt.
Kartenbestellungen sind per Mail an post@turmpark.de möglich.
Einlass: 19:00

KUNST/MITTE 4

Vom 06.09.2018 11:00 Uhr bis 09.09.2018 19:00 Uhr im Turmpark Alt-Salbke

Die Mitteldeutsche Messe für zeitgenössische Kunst findet vom 6. bis 9. September 2018 statt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Messe: kunst-mitte.com

"Theater am Turm"

Am 28.09.2018 20:00 Uhr im Turmpark Alt-Salbke

Das Blau in der Wand
Schauspiel von Tankred Dorst
Mitarbeit Ursula Ehler

Der vielfach preisgekrönte und weltweit anerkannte Universaldramatiker Tankred Dorst entwirft in seinem
letzten Stück „Das Blau in der Wand“ die Lebens- und Liebesgeschichte eines Paares, dass sich durch
das ganze Leben begleitet.
„Alles ist wahr, auch die Lügen“, sagt Dorst, wissend, dass die Diskrepanz zwischen dem, wie jemand
sein möchte, und wie er scheinbar tatsächlich ist, das Leben eines jeden bedingt. Da treffen sich zwei
Menschen auf einer Parkbank. Sie ist schwanger, er auf der Suche. Das ist der Startpunkt einer lebens￾langen Reise. Gemeinsam kreisen die Beiden dreißig Jahre lang um die Möglichkeit eines glücklichen Lebens als Paar. Wo findet man den Ort, an dem man das Leben spürt? Wie bereitet man das Kind auf das Leben vor? Wie geht man mit seinen eigenen Lebensansprüchen um? Wer ist man wirklich, wer der
andere? Wie begegnet man dem Alter und dem eigenen, körperlichen Verfall? Und was bleibt außer Ein￾samkeit, wenn am Ende einer von beiden übrig bleibt? In „Das Blau an der Wand“ kann alles gemeinsam erlebte Erinnerung sein, gerade erfahrene Gegenwart oder imaginierte Zukunft.
Für Idee zur Inszenierung dieses Stückes fand der Schauspieler Andreas Steinke Unterstützung im Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt, dem Kul￾turbüro der Stadt Magdeburg, dem Forum Gestaltung, der Lotto-Toto-GmbH Sachsen-Anhalt und den Städtischen Werken Magdeburg.
Regie: Jochen Gehle
Es spielen: Friederike Walter, Andreas Steinke
Ausstattung: Andreas Steinke

Solina Cello-Ensemble

Am 30.09.2018 17:00 Uhr im Turmpark Alt-Salbke

Nach dem erfolgreichen Auftritt 2017 auch im Jahr 2018 exklusiv bei uns im Turmpark das "Solina Cello-Ensemble" mit dem ihrem Program

"Cross over Europe" - Genre übergreifend
Über 100 der bekanntesten Werke und schönsten Gassenhauer der europäischen Musikgeschichte

Premiere einer beeindruckenden musikalischen Reise durch 14 europäische Länder und nahezu alle Musikgenre.

Waren Sie schon einmal gleichzeitig in einem Sinfoniekonzert, auf einer Schlager- oder 80er Party, bei einer Jazz Session, in der Oper, im Ballett und Kino? Nein?! Dann wird´s Zeit! Freuen Sie sich auf über 100 der bekanntesten Werke und schönsten Gassenhauer der europäischen Musikgeschichte, zusammengefasst in einzigartigen Länder-Medleys. Auf Abba, Falcos "Amadeus", Macky Messer, Mozarts "Zauberflöte", Tschaikowsky "Schwanensee", genauso wie auf den griechischen Sirtaki, Edith Piaf, die Beatles bis hin zu Beethovens "Elise", Straußs "Donau Walzer", Ravels "Bolero" und natürlich auf die italienische Oper!


Dirko Juchem: Sopran & Alt Saxophon, Flöte
Michael Gundlach: Piano & Akkordeon
Katrin Banhierl: Violoncello
Ulrike Müller: Violoncello


Black As Chalk & Imperial Tunfisch

Am 21.11.2018 20:00 Uhr im Turmpark Alt-Salbke

Black As Chalk
Rustikal und sinnlich. Reduziert und spooky. Rasend und luzide. Black As Chalk ringen ihren Seelen, ihren
Instrumenten und den von Fachwerk durchsetzten Nieselregengassen ihrer uralten Stadt Göttingen einen
Sound ab, der die scheppernde Wucht des Noiserock mit der atmosphärischen Poesie ursprünglicher
Indie-Ästhetik verbindet. Zeitlose Melodien verbergen sich im scheinbaren Durcheinander der Garage.
Vielseitigste Kompositionen schlagen ihre Wurzeln in die Rockgeschichte und greifen mit ihren Zweigen
nur in beste Nachbarschaft.
„Indie-Rock machen viele - aber nur wenige machen es so gut“ schreibt das Visions Magazin über die
Göttinger. Man muss sie lieben, darf sie hassen. Ignorieren unmöglich.
Am 14.09.18 erscheint ein das neue Album der Band via Magic Mile Music. Im November tourt das Trio
durch Europa.
Black As Chalk:
Julian Schima Gitarren/ Gesang
Fabian Kaluscha Bass/ Gesang
Tim Geppert Schlagzeug/ Gesang
Diskografie:
“tba” 12 Track LP 2018
”Modern Void” 13 Track LP 2012
”Halations” 12 Track LP 2011
”Black As Chalk” 11 Track LP 2008
www.blackaschalk.de
www.facebook.com/blackaschalkmusic
Fotocredits: Viktor Schanz

Imperial Tunfisch
kommen aus Belgien.
Genauer gesagt aus dem Eupen, einem knapp 20.000 Seelen zählenden Ort in dem Teil des
Landes, in dem man auch die deutsche Sprache spricht. Die Band begann früh damit auch
Konzerte über ihre Landesgrenze hinaus zu spielen, Bandconteste zu gewinnen und kleinere
Touren zu fahren.
Wer sich mit der Musikszene Belgiens auskennt weiß, dass es dort mehr Künstler als Milow und
Triggerfinger gibt. Besonders die Indie-Szene hat einiges an Kreativität zu bieten. Imperial
Tunfisch fühlen sich musikalisch dort zuhause, wo Indie auf psychedelische Momente trifft,
Dynamik sich ins Unermessliche steigert und sich Töne als Ausdruck lebendiger Emotionen
manifestieren.
Psychedelic Indie-Rock, der melancholische Klänge mit elektronischen Samples paart. Neben
ruhigen und deepen Passagen stehen tighte Schlagzeugbeats und Basslines, die für Bewegung
sorgen. Der dynamische Livesound von Imperial Tunfisch speist sich aus subtil eingestreuten
Klangeffekten und hungriger Spielfreude.
Die vier Musiker, alle Anfang 20, haben vor Kurzem ihre EP “Army Of 17” veröffentlicht und
möchten diese bei europaweiten Konzerten ihren zukünftigen Fans vorstellen.
Imperial Tunfisch:
Christoph Beckers Vocals & Gitarre
Luca Stoffels Lead-Gitarre
Achim Andres Bass
Peter Heinrichs Drums
Facebook:
www.facebook.com/Imperial.Tunfisch.Band
Youtube:
www.youtube.com/ImperialTunfischoff
Fotocredits: Filip Schlembach

Infos zu den regelmäßig im Turmpark stattfindenden Jazz-Konzerten finden Sie auch auf jazzamturm.de.